Mensch. Gesundheit. Medizin.
 
 
 
 

Krankheitsbilder

  • Analfissur

    Unter einer Analfissur versteht man einen längs verlaufenden Defekt der Analhaut im Bereich des Aftereingangs, dieser ist meist hinten (also zum Steißbein hin) gelegen.

  • Analfistel / Analabszess

    Analfisteln und Analabszesse stellen zwei verschiedene Phasen derselben Erkrankung dar. Die Analfistel repräsentiert die chronische Verlaufsform, wo hingegen ein Abszess bei einer akuten eitrigen Entzündung entsteht.

  • Appendizitis

    Unter einer Blinddarmentzündung (Appendizitis) versteht man die bakterielle Entzündung des Wurmfortsatzes des Blinddarms.

  • Dickdarmdivertikulitis

    Divertikel sind erworbene Aussackungen der inneren Darmwandschichten (Mucosa, Submucosa) durch Muskellücken.

  • Gallensteinleiden

    Unter einer Cholezystolithiasis versteht man das Vorhandensein von Konkrementen (Steinen) in der Gallenblase.

  • Hämorrhoidalleiden

    Hämorrhoiden sind natürlich angelegte Schwellkörper im oberen Anteil des Analkanals, die für die Feinabdichtung zuständig sind.

  • Krampfadern

    Krampfadern gehören zu den häufigsten Krankheitssymptomen in Deutschland. Im Rahmen großer Studien wurde bei jedem 6. Mann und jeder 5. Frau eine behandlungspflichtige Venenschwäche festgestellt.

  • Leistenbrüche

    Bei Hernien, auch Bauchwandbruch genannt, handelt es sich um den Vorfall der Eingeweide durch eine Schwachstelle der Bauchwand.

  • Nabelbruch

    Der Nabelbruch (Nabelhernie, Umbilicalhernie) ist der Vorfall der Eingeweide (Fettgewebe, Darm) durch eine vorgegebene Bauchdeckenlücke im Bereich des Bauchnabels.

  • Narbenhernie

    Narbenhernien (Narbenbrüche) treten in etwa 10 - 15% der Fälle nach Bauchoperationen im Bereich der Operationsnarbe auf.

  • Refluxkrankheit

    Die Refluxkrankheit ist die häufigste, gutartige Erkrankung des Magen-Darm-Traktes weltweit. Häufigstes Symptom ist saures Aufstoßen.

  • Schilddrüsenerkrankungen

    Die Schilddrüse ist ein etwa walnussgroßes, schmetterlingförmiges, hormonproduzierendes Organ, das unterhalb des Kehlkopfes der Trachea (Luftröhre) aufliegt.

Kontakt

Krankenhaus Wermelskirchen
Königstraße 100
42929 Wermelskirchen

Tel.: 02196. 98-0
Fax: 02196. 98-359

Ansprechpartner

Karriere

Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Krankenhaus Wermelskirchen GmbH.

weiterlesen

Zertifizierungen

KTQ-Zertifizierung

KTQ-Zertifizierung

Das Krankenhaus Wermelskirchen ist seit 2007 KTQ-zertifiziert.

endoCert-Zertifizierung

endoCert-Zertifizierung

Das Krankenhaus Wermelskirchen ist seit 2015
zertifiziertes Endoprothetikzentrum.

DHG-Siegel

DHG-Siegel

Das Krankenhaus Wermelskirchen hat das Gütesiegel der Deutschen Hernien-Gesellschaft für qualitätsgesicherte Hernien-Chirurgie erhalten.

DGU-Zertifizierung

DGU-Zertifizierung

Das Krankenhaus Wermelskirchen ist seit 2013 zertifiziertes Traumazentrum.