Presseerklärung Orthopädie und Unfallchirurgie in Wermelskirchen

Chefarzt Dr. Hans Goost nun Privatdozent: Lehrauftrag an der Universitätsklinik Bonn, Spezialgebiete: Knie- und Hüftendoprothetik sowie Altersbrüche.

Mit dem Thema „Fit im Alter – Moderne Orthopädie und Unfallchirurgie für den fragilen Patienten“ hat sich Herr Dr. Goost vor zwei Wochen an der Universität Bonn habilitiert. Er ist nun in den Studentenunterricht an der Universitätsklinik Bonn eingebunden und wird auch weiter zu den Themen Knie- und Hüftendoprothetik sowie optimale Versorgung von Altersbrüchen forschen.

Für seine tägliche Arbeit am Krankenhaus Wermelskirchen ändert sich nichts. Herr Dr. Goost wird die Chefarztposition ohne Einschränkungen ausfüllen und den Wachstumskurs der Abteilung mit zuletzt deutlichen Steigerungsraten fortsetzen. Der Gewinn für die Patienten in Wermelskirchen und Umgebung liegt vor allem in der optimalen Versorgung von Verschleißerkrankungen an Hüft- und Kniegelenk. Hier wird gerade am Kniegelenk eine Rund-um-Versorgung von der nicht-operativen Behandlung bei Verschleiß (Arthrose) über die Schlüsselloch-Operation (Arthroskopie) und Knorpelersatztherapie bis hin zum teilweisen oder vollständigen Kniegelenksersatz angeboten. Durch die wissenschaftliche Tätigkeit und Vernetzung mit der Universitätsklinik Bonn können in Wermelskirchen modernste Operationsverfahren angewandt und verbessert werden.

Auch für Patienten mit sog. Altersbrüchen haben Herr Dr. Goost und sein Team spezielle Operationsverfahren erfolgreich eingeführt. Gerade bei diesen sog. osteoporotischen Brüchen liegt eine verminderte Belastbarkeit des Knochens durch Verlust an Kalksalz vor. Dies kann durch das Einspritzen von Knochenzement aufgefangen werden und Nachbehandlung bei normaler Belastung und ohne Ruhigstellung oder Schonung durchgeführt werden.

Pressemitteilung

Presseerklärung Orthopädie und Unfallchirurgie in Wermelskirchen
mehr

Aktuelles

Aktuelle Stellenangebote

mehr

Das Krankenhaus wahrt seine Eigenständigkeit

mehr

Themenabend Herztag 2016 "Vorhofflimmern"

mehr

Ärzte: Bewegung kann Arthrose vorbeugen

mehr

KTQ-Zertifizierung

Das Krankenhaus Wer-
melskirchen ist seit 2007
KTQ-zertifiziert.
mehr

endoCert-Zertifizierung

Das Krankenhaus Wer-
melskirchen ist seit 2015
zertifiziertes Endo- prothetikzentrum
mehr

DHG-Siegel

Das Krankenhaus Wer-
melskirchen hat das Gütesiegel der Deutschen Hernien-Gesellschaft für qualitätsgesicherte Hernien-Chirurgie erhalten.
mehr

Krankenhaus Wermelskirchen GmbH | Königstr. 100 | 42929 Wermelskirchen | Tel.: 02196. 98-0 | Fax: 02196. 98-359