Krankenhaus hat noch genug Blutreserven

Seit Wochen klagt der Blutspendedienst West über Engpässe bei der Blutversorgung.

Es gebe zu wenig Spender, heißt es immer wieder. Sprecher Stephan David Küpper führt das unter anderem auf die sonnigen Frühlingstage zurück. „Da hat vielleicht der ein oder andere keine Lust, zum Spenden zu gehen.“

Dr. Katrin Colinas-Winkler, Chefärztin der Anästhesie am Wermelskirchener Krankenhaus, sieht aber zurzeit noch keine besorgniserregenden Engpässe: „Wir merken die Lücken etwas bei den rhesusnegativen, selteneren Blutgruppen. Unsere Patienten sind aber nach wie vor gut versorgt.“ Dennoch motiviert die Medizinerin zur Blutspende: „Jeder kann selbst einmal in die Situation kommen, Blutkonserven zu benötigen.“

Die nächsten Blutspendetermine sind am Dienstag, 21. Juni, von 15 bis 19.30 Uhr im Bürgerzentrum und am Montag, 27. Juni, von 15.30 bis 19 Uhr im ev. Gemeindehaus Dabringhausen, Altenberger Straße 51-53.

Quelle: Wermelskirchener General-Anzeiger (30.05.2016)

Pressemitteilung

Presseerklärung Orthopädie und Unfallchirurgie in Wermelskirchen
mehr

Presseerklärung Besuch der Gesundheitsministerin Barbara Steffens vom 23.03.2017mehr

Aktuelles

Aktuelle Stellenangebote

mehr

Krankenhaus: Neubau verzögert sich etwas

mehr

Neue Fachkräfte für die Krankenpflege

mehr

Krankenhaus stellt sich für die Zukunft auf

mehr

KTQ-Zertifizierung

Das Krankenhaus Wer-
melskirchen ist seit 2007
KTQ-zertifiziert.
mehr

endoCert-Zertifizierung

Das Krankenhaus Wer-
melskirchen ist seit 2015
zertifiziertes Endo- prothetikzentrum
mehr

DHG-Siegel

Das Krankenhaus Wer-
melskirchen hat das Gütesiegel der Deutschen Hernien-Gesellschaft für qualitätsgesicherte Hernien-Chirurgie erhalten.
mehr

DGU-Zertifizierung

Das Krankenhaus Wer-
melskirchen ist seit 2013 zertifiziertes Traumazentrum
mehr

Krankenhaus Wermelskirchen GmbH | Königstr. 100 | 42929 Wermelskirchen | Tel.: 02196. 98-0 | Fax: 02196. 98-359