Baby Nummer 1 heißt Leon

Neujährchen: Im Wermelskirchener Krankenhaus kam ein kleiner Junge als erstes Kind des Jahres 2015 zur Welt. Der junge Mann hatte es eilig. Er schien unbedingt der erste sein zu wollen. Mit seiner etwas verfrühten Ankunft hat Leon Hölzel seinen Eltern das beste aller "Neujährchen" geschenkt!

Statt zum ausgerechneten Geburtstermin am 22. Januar kam der kleine Leon als erstes Wermelskirchener Baby des Jahres 2015 zur Welt.

Der kleine Stammhalter ist das erste Kind von Christina und Daniel Hölzel. Trotz seiner etwas verfrühten Ankunft bringt er stattliche 2960 Gramm auf die Babywaage und misst 51 Zentimeter.

Silvester haben die frisch gebackenen Eltern nicht mehr gefeiert, auch wenn sie zu dem Zeitpunkt noch nichts von der so kurz bevor stehenden Geburt geahnt hatten. Die werdende Mutter fühlte sich freilich nicht sehr wohl. Am Neujahrstag fuhr das Ehepaar aus Lennep darum vorsichtshalber ins Wermelskirchener Krankenhaus.

Die Ärzte entschieden, den kleinen Leon per Kaiserschnitt zu holen. So erblickte das Wermelskirchener "Neujährchen" um 16.57 Uhr das Licht der Welt.

"Ich finde es hier familiärer und schöner." Christina Hölzel

Die kleine Familie fühlt sich wohl im Krankenhaus Wermelskirchen. "Ich finde es hier familiärer und schöner", lobt die Lenneperin die Atmosphäre. Außerdem arbeite die Cousine der 31-Jährigen im hiesigen Krankenhaus - da fühlte sie sich gut betreut.

Viel Besuch hat die junge Familie schon gehabt, Onkel, Tanten und Cousinen wollten den neuen Erdenbürger begrüßen. So vorzeitig hatte niemand mit dem Anruf des Vaters des Neugeborenen gerechnet. Der 28-Jährige übernachtet übrigens mit Ehefrau Christina im Familienzimmer, während Sohn Leon die ersten Nächte im Kinderzimmer schläft, wo er nachts beobachtet wird.

"Das Jahr fängt gut an", kommentiert Kerstin Overrödder die Geburt ihres Neffen am 1. Januar. Sie, ihr Mann und die anderen Geschwister des jungen Vaters hatten sich zwar auf einen Neffen im Januar gefreut, aber dass sie ihn schon so früh begrüßen durften, war eine große Überraschung am Neujahrstag. Wäre er ein Mädchen geworden, hätte Leon den Namen Lena bekommen.

Allerdings wussten Vater und Mutter bereist seit der 14. Schwangerschaftswoche, dass es ein Sohn werden würde. Ob Leon dereinst Geschwister haben wird, darüber haben sich seine Eltern noch keine Gedanken gemacht. Ihr neues Jahr hat mit ihm gut angefangen.

Geburten

Statistik: Im vergangenen Jahr sind im Wermelskirchener Krankenhaus 319 Kinder zur Welt gekommen. Das sind 32 mehr als im Jahr 2013.

Familienzimmer: Wenn die Bettenbelegung es erlaubt, können Väter die ganze Nacht im Zimmer der (werdenden) Mutter bleiben. 35 Euro pro Tag kostet die Übernachtung inklusive Verpflegung.

Quelle: Wermelskirchener General-Anzeiger (03.01.2015)

Pressemitteilung

Presseerklärung Orthopädie und Unfallchirurgie in Wermelskirchen
mehr

Presseerklärung Besuch der Gesundheitsministerin Barbara Steffens vom 23.03.2017mehr

Aktuelles

Aktuelle Stellenangebote

mehr

Krankenhaus: Neubau verzögert sich etwas

mehr

Neue Fachkräfte für die Krankenpflege

mehr

Krankenhaus stellt sich für die Zukunft auf

mehr

KTQ-Zertifizierung

Das Krankenhaus Wer-
melskirchen ist seit 2007
KTQ-zertifiziert.
mehr

endoCert-Zertifizierung

Das Krankenhaus Wer-
melskirchen ist seit 2015
zertifiziertes Endo- prothetikzentrum
mehr

DHG-Siegel

Das Krankenhaus Wer-
melskirchen hat das Gütesiegel der Deutschen Hernien-Gesellschaft für qualitätsgesicherte Hernien-Chirurgie erhalten.
mehr

DGU-Zertifizierung

Das Krankenhaus Wer-
melskirchen ist seit 2013 zertifiziertes Traumazentrum
mehr

Krankenhaus Wermelskirchen GmbH | Königstr. 100 | 42929 Wermelskirchen | Tel.: 02196. 98-0 | Fax: 02196. 98-359